Rabona

Kulturhaus Alter Schlachthof, Programm im September 2022

Matthias Jung, Chill mal, am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig.

Lesedauer 11 Minuten, 42 Sekunden, Artikel zuletzt bearbeitet am 29. Juli 2022, DOI: https://www.guetsel.de/content/47743/9801302.html
Kulturhaus Alter Schlachthof, Programm im September 2022

Kulturhaus Alter Schlachthof, Programm im September 2022

Johann König, Jubel, Trubel, Heiserkeit

Johann König steht mitten im Leben: Er hat drei Kinder gezeugt, zwei Bäume gepflanzt und ein Haus gebaut. Die nächsten Aufgaben drängen sich also quasi auf: Er muss das Haus verputzen, den Auszug der Kinder vorbereiten und die Bäume fällen. Gleichzeitig steht er aber auch völlig neben dem Leben: Denn er ist oft in Gedanken oder in den Pilzen, badet im Wald und genießt die eigenen und die Launen der #Natur. Im neuen Programm stellt er die drängenden Fragen der Gegenwart …

  1. Was ist effektiver: #Kinder, die aus #Umweltgründen auf die Schule verzichten oder Eltern, die aus umweltgründen auf Kinder verzichten?

  2. Gibt es im #Asia Laden für asiatische Möbel auch asiatische Asiatische?

  3. What shall we do with the drunken sailor?

Das neueste Bühnenstück des Ausnahme #Cholerikers ist auch das bisher famoseste: Kühl in der Analyse, warm in der Poesie, heiß in der Darbietung.

Freitag, 2. September 2022, 20 Uhr, Eintritt 29,60 Euro über Hellwegticket

Schlachthoftrödel

Der beliebte Soester Gräftetrödel kann aufgrund der Baustellensituation auch in diesem Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Um jedoch nicht ohne Trödel auskommen zu müssen, findet er dieses Jahr auf dem Gelände des Alten Schlachthofs statt. Im Verhältnis zum Gräftetrödel ist die Standplatzanzahl zwar begrenzt, das besondere Ambiente und das Flair der alten Industrieanlage machen diesen Flohmarkt aber zu einem ganz besonderen Erlebnis. Bereits zum ersten Termin in diesem Jahr im Juni waren viele Trödelwillige unterwegs. Unsere Gastronomie ist geöffnet und auf dem Gelände wird es einen Würstchenstand geben. Eine persönliche Anmeldung im Büro des Kulturhauses Alter Schlachthof oder im #Onlineshop unter www.hellwegticket.de möglich. Im Onlineshop kann man sich die Plätze ganz bequem und unkompliziert von zu Hause aussuchen und buchen. Dort ist ein genauer Lageplan hinterlegt, so dass man ziemlich präzise sehen kann, wo sich der Platz befindet. Telefonische Anmeldungen werden nicht angenommen.

Snntag, 4. September 2022, 11 Uhr, Außengelände des Schlachthofs, Eintritt 20 Euro (Freifläche), 25 Euro (unter dem Dach), Standgebühr zuzüglich je 5 Euro Müllpfand

René Steinberg und Doc Esser, Lachen und die beste Medizin

Der eine ist #Mediziner und Rockmusiker, der andere Kabarettist und gelernter Literaturwissenschaftler. Gemeinsam treffen sie sich, um sich auf die Suche zu begeben: was tut einem Menschen gut? Was braucht man? Wie lebt es sich gesund und glücklich, ohne dass der innere Schweinehund zu laut winselt? Was benötigt der Kopf, während der Körper etwas anderes will und wie bekommt man beide bestenfalls in Einklang? Um diesen elementaren Fragen zu begegnen, werfen beide ihre jeweiligen Gewerke in die Waagschale und auf die Bühne: Medizin und Humor, Gesundheit und gesellschaftliche Betrachtung, Biologie und Poesie, klassische Literatur und neuste Studien. Aber in allem vereint Kabarettist und Mediziner sicher die Erkenntnis, die dieser experimentellen Suche im Rahmen eines schönen Abends zugrunde liegt: Lachen ist die beste Medizin.

Freitag, 9. September 2022, 20 Uhr, Eintritt 25 Euro über Hellwegticket

Matthias Jung, Chill mal, am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig

Wer hat Teenager in der Pubertät? Wer war selbst mal Teenager in der Pubertät? Der kennt hitzige Diskussionen über Schule, Zimmer aufräumen, Helfen im Haushalt, der weiß, Whatsapp ist überlebenswichtig – und Hygiene überschätzt. Jedenfalls aus der Sicht der Teenager. Man muss lernen loszulassen! Am liebsten wohl die Kreditkarte. Es hormoniert prächtig, aber chillt mal Eltern, Matthias Jung kommt zur Hilfe! Matthias Jung ist Diplom-Pädagoge, Familiencoach und Pubertätscoach sowie Spiegel Bestseller Autor. Er nimmt seine Zuschauer mit auf eine Reise in die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager. Matthias Jung gibt interessante wissenschaftliche Einblicke in die Verhaltensweisen und Gehirne der Teenies und hat hilfreiche sowie humorvolle Tipps und Tricks im Gepäck. Das ist echte Spaßpädagogik für die ganze Familie. Eine einzigartige Mischung aus Sachverstand und Humor, faktenreich und äußerst unterhaltsam. Nah an den Eltern! Nah am Alltag! Nah an der Pubertät!

Matthias Jung ist seit 2005 eine feste Größe auf den Bühnen Deutschlands. 2018 erschien mit »Chill mal – am Ende der Geduld ist noch viel Pubertät übrig« der erfolgreichste Pubertäts-Ratgeber des Jahres, der mehrere Monate in der Spiegel Bestseller Liste vertreten war. 2019 erschien sein Buch »Dein Ernst, Mama? So peinlich kommen wir nicht mehr zusammen – das Pubertätsbuch für Eltern«. Zum Thema Vorpubertät veröffentlicht Matthias im Frühjahr 2022 ein neues Buch und geht mit neuem Programm auf Tour.

Matthias hat regelmäßig #TV Auftritte, er hält Vorträge und gibt Coachings und Seminare. Er ist Leiter der größten Pubertäts Facebook Gruppe »Keep Cool Mama«, in der 13.000 Mütter im ständigen Dialog die Probleme der Pubertät analysieren und er produziert seit 2021 den erfolgreichen #Podcast »Chill mal – der Pubertäts AllTalk«.

Samstag, 10. September 2022, 20 Uhr, Eintritt ab 22,15 Euro über Eventim

Schlachthof akustisch, Gregor McEwan

Schlachthof akustisch ist die Reihe für Liebhaber handgemachter Musik. Hier präsentieren Künstler ihre selbstgeschriebene Musik. Der Saal bekommt eigens für diese Veranstaltung eine kleine Bühne nah am Publikum. Dieser intime Rahmen schafft eine wunderschöne Atmosphäre, um die Musik hautnah erleben zu können. Gregor McEwan ist wieder auf Solo Tour, um seinem Publikum brandneue Songs seines aktuellen Albums »Four Seasons« vorzustellen. Aber natürlich dürfen auch Stücke der ersten 3 Alben »Houses And Homes«, »Much Ado About Loving« und »From A To Beginning« nicht fehlen, welche McEwan immer wieder Vergleiche mit internationalen Genre-Größen wie Glen Hansard, Damien Rice, City And Colour oder Noel Gallagher einbrachten.

Der ganze geile Kram, den Gregor McEwan in seinem musikalischen Bauchladen feilbietet, kann sich durchweg sehen bzw. hören lassen und fügt faszinierend häufig – und vor allem auf einzigartige Weise – scheinbar vollkommen unvereinbare Elemente zu einem homogenen Ganzen zusammen […] große Gefühle in warmen Wohlklang gewickelt, fernab der weinerlichen Klischees, die viele andere bemühen, um eine solche Atmosphäre zu schaffen, wie es McEwan immer wieder gelingt. Jeder Song mit einer eigenen Dramatik und Tiefe beseelt, jeder für sich mit einem anderen Blickwinkel auf Ups And Downs, Love And Hate und Dos And Don’ts gesegnet. Geschrieben aus einem mit offenem Herzen und noch offeneren Augen gelebten Leben.

Man ist einfach ergriffen von der emotionalen Tiefe dieser Songs. Die hätten die Kraft, einen auch mit schäbiger Akustikgitarre am Lagerfeuer zum Heulen zu bringen. Dass Gregor McEwan sie aber zusätzlich um so eine variantenreiche Soundästhetik erweitert, belegt die Ausnahmeposition, die der Wahl Berliner einnimmt […] es handelt sich um fast schon obszön virtuose Songs, eine Essenz. Vielleicht hat uns McEwan seine Kunst noch nie so fokussiert dargelegt. Diese Stücke sind ein Ereignis! Das ganze Adrenalin, das Glück, die Schwermut, die einen hier flutet. Das ist das, worum es in dieser Form von Musik gehen muss – um nichts anderes. Ich bin jedes Mal nach dem Hören fix und fertig. Danke dafür!


Donnerstag, 15. September 2022, 20 Uhr, Eintritt 12 Euro über Hellwegticket

Remode, A Depeche Mode Tribute

Depeche Mode sind Giganten des Synthie-Pop, deren Live Energie nur schwer das Wasser zu reichen ist. #Remode aus Bielefeld gelingt es mit ihren Live Shows jedoch, ihre Vorbilder nicht einfach nur zu covern. Mit ihrer einnehmenden Bühnenpräsenz und einer bestechenden Authentizität kitzeln sie genau die Emotionen aus ihrem Publikum heraus, die man sonst wohl nur vom Original kennt. Selbst die kritischsten Depeche Mode Ultras stehen am Ende einer Remode Live Show mit offenem Mund vor der Bühne und werden Teil einer stets wachsenden Fanbase. Die Konzerte von Remode sind aufwendig gestaltete und mitreißende Rockshows. Über die LED Wall flimmern auf die Musik abgestimmte Visuals und die Band liefert eine raue Liveshow ab. Auf der Setlist fehlt natürlich keiner der großen Depeche Mode Hits: von »People Are People«, »Personal Jesus« und »Wrong« bis hin zu »Just Can’t Get Enough« und »Enjoy The Silence« bleibt kein Wunsch unerhört. Bei Konzerten von Remode kommen garantiert nicht nur eingefleischte Depeche Mode Fans auf ihre Kosten. Hier hat jeder Musikfan seinen Spaß, der energetische Livemusik liebt.

Freitag, 16. September 2022, 20 Uhr, Eintritt 27 Euro über Hellwegticket

Zappelparty

Am 13. Mai 1999 gab es die erste Zappelparty im Kulturhaus »Alter Schlachthof«. Schon nach kurzer Zeit erfreute sich die Veranstaltung so großer Beliebtheit, dass ein Vorverkauf eingeführt wurde, den es bis heute gibt. Jedes Jahr gibt es mehrere Zappelpartys in unregelmäßigen Abständen. Zum Konzept gehört es unbedingt, die Besucher mit einzubeziehen. So gibt es die Möglichkeit, vorab Musikwünsche per Mail (zappelpartymarkus@freenet.de) zu senden. Außerdem gibt es eine interaktive Gruppe bei Facebook unter dem Namen »Zappelparty@Friends«. Das Motto der DJs lautet: »Wir feiern eine Party – feiert mit uns!«. 
Auf 2 Tanzflächen versuchen die DJs die verschiedenen Musikgeschmäcker zu treffen: Im Saal spielen Djane Karina und DJ Markus Musik aus den Charts sowie Dancesounds und Partyklassiker. In der Kneipe gibt es eine zweite Tanzfläche. Zudem ist es im Umkreis einzigartig, dass mit Djane Karina eine Frau am Mischpult steht und ihr eigenes musikalisches Flair einbringt. Um sicherzustellen, dass man als Gast Zutritt findet, empfiehlt es sich, den Vorverkauf zu nutzen, denn auch heutzutage ist die Party oft ausverkauft. Hierzu stehen die Verkaufsstellen des Hellweg Ticket Systems zur Verfügung.

Samstag, 17. September 2022, 21 Uhr, Eintritt 7 Euro über Hellwegticket, 8 Euro an der Abendkasse

Mord am Hellweg

Ben Aaronovitchs spannende #Fantasy Reihe um den Londoner Polizisten Peter Grant mit magischen Kräften hat mittlerweile weltweit Kultstatus. Inzwischen wird die erfolgreiche Grant Reihe auch durch GraphicNovels erweitert. Nach Soest bringt Ben Aaronovitch an diesem Abend sein neuestes magisches Leseabenteuer »Die Silberkammer in der Chancery Lane« mit. Kaum hat Grant seinen vorigen Fall gelöst, wartet auch schon der nächste mysteriöse Mordfall auf den Zauberlehrling. Die Spurensuche beginnt und schon bald führen ihn die Ermittlungen über Londons Stadtgrenze hinaus. Lassen Sie sich von dem unglaublich witzigen und britisch schrägen Flair verzaubern. Deutscher Lesepart: Fritz Eckenga (Kabarettist und Autor). Moderation Alexa Christ (Deutschlandfunk, WDR). Let the magic begin!

Zu »Die Silberkammer in der Chancery Lane« (2022)

Der 9. Roman der Bestseller Kultserie, »Peter Grant is back!« Peter Grant, der Londoner Bobby und Zauberlehrling (sowie neuerdings Praktikantinnenausbilder), hat einen neuen Fall. In den Silberkellern in der Chancery Lane hat es einen merkwürdigen Todesfall gegeben. Der Tote weist eine große Wunde im Brustkorb auf – als hätte man ihm das Herz herausgerissen. Die Ermittlungen führen zu einem 2. Toten. Und dann zunehmend weiter über London hinaus– in völlig unerwartete räumliche, zeitliche und extradimensionale Gefilde. Dabei hat Peter eigentlich schon mehr als genug damit zu tun, sich auf ein ganz bestimmtes freudiges Ereignis vorzubereiten, das allmählich die Züge eines hochmagischen und illustren Großevents annimmt …

Dienstag, 20. September 2022, 19.30 Uhr, Karten unter www.mordamhellweg.de

Ohne Rolf, Blattrand

Das junge Duo verblüfft mit einer komplett neuen Kleinkunstform! Eine simple Idee – genial umgesetzt: Sprechen heißt bei Ohne Rolf Blättern. Die auf 1.000 Plakate gedruckten knappen Sätze wie auch das überraschende Geschehen zwischen den Zeilen sind umwerfend witzig, spannend und gelegentlich sogar musikalisch. Mit ihrem Programm »Blattrand« gelingt es dem mehrfach preisgekrönten Duo Theaterfans, Comedyfans und Kabarettfans gleichermaßen zu begeistern. Die »Neue Zürcher Zeitung« feierte Ohne Rolf als »die Schweizer Kleinkunstentdeckung am Zürcher Theaterspektakel« und die »Bonner Rundschau« schrieb: »Das Publikum im Pantheon-Theater erlebte die originellste, sympatischste und abgedrehteste Mischung aus absurdem Theater und philosophischem Kabarett, die zur Zeit auf deutschen Kleinkunstbühnen zu sehen ist.«

Lisa Feller, Dirty Talk

Das ganze Leben ist ein Talk. Markus Lanz talkt, Sandra Maischberger auch und im Supermarkt bekommt man fürs Handy sogar den Aldi Talk. Kein Wunder, dass Lisa Feller da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat! Darum heißt das neue Programm der beliebten Comedy-Allzweckwaffe aus Münster auch »Dirty Talk«!

Denn schmutziges Gerede hat gerade Hochkultur: In der Politik, in den sozialen Medien, in privaten Beziehungen – überall nur »Dirty Talk«! Übereinander, gegeneinander, miteinander. Es wird wütend kommentiert, übel gelästert und nur allzu gerne auch gehässige Lügen verbreitet! Ein gefundenes Fressen für die schlagfertige Lisa Feller, an der in den letzten Jahren kaum jemand vorbeigekommen ist, der lustiges #Kabarett, witzige Comedy und sympathische Show-Auftritte im TV und auf Deutschlands Live Bühnen verfolgt hat.

Lisa guckt in »Dirty Talk« natürlich auch unter die eigene moralische Bettdecke: Wie schafft eine alleinerziehende Mutter von zwei pubertierenden Jungs den Spagat zwischen Hausaufgaben, nachhaltiger Erziehung und den Wünschen nach einer Beziehung oder einer knisternden Affäre? Und wie redet »Frau« mit »Mann« darüber? Ist »Dirty Talk« etwa die Sahne auf dem Kuchen der Begierde oder bereits die Gräte im Hals des Würgereflex? Was ist heißer? »Dirty Talk« im Café Boxspring oder morgens zum Kaffee, wenn der Prinz sich doch als Frosch herausstellt und nicht gehen will? »Dirty Talk« zeigt Lisa Feller von ihren besten Seiten: lustig und sympathisch wie immer, aber frech und frisch wie nie!

Freitag, 23. September 2022, 20 Uhr, Eintritt 27,40 Euro über Hellwegticket

Rapalje, Celtic Folk Night

Vor 2.000 Jahren wurden die Kelten vom europäischen Festland vertrieben. Alle Kelten? Nein! Eine Band hat tapfer gegen die Einflüsse von moderner Pop- und Rockmusik Widerstand geleistet und fand schließlich ihren Platz in der Welt der modernen Musik. Bewaffnet mit nicht mehr als ihren Instrumenten und ihren Stimmen, zieht die Band Rapalje nun auf ihrem Streifzug durch Clubs und Säle soweit das Ohr reicht, auf der Suche nach »Opfern«, um sie mitzunehmen auf eine musikalische Reise durch schottisches Hochland, irische Ebenen, Tavernen und Herbergen. Mitreißende Jigs und Reels, gefühlvolle Balladen und ein Hauch von Heavy Metal geben dir die perfekte Möglichkeit, für einen Abend aus dem Alltag zu entfliehen. Meine Damen und Herren – lasst uns tanzen!

Samstag, 24. September 2022, 20 Uhr, Eintritt 18,60 Euro

5. Komische Nacht

Die Komische Nacht ist eines der erfolgreichsten #Live Comedy Formate in Deutschland. In den schönsten Cafés, Bars und Restaurants einer Stadt erleben die Gäste und ihre Freunde und Familie bei dieser beispiellosen Show einen ausgelassenen Abend – mit bester Unterhaltung durch verschiedene Comedians, Kabarettisten und andere Komikern. Dabei ist keine Komische Nacht wie die andere. Der einzigartige #Comedy Marathon findet bereits seit mehr als 1ß Jahren überaus erfolgreich in mittlerweile mehr als 40 deutschen Städten (Bielefeld, Frankfurt, Hannover, Münster, Oldenburg und Lüneburg) statt.

Kai Magnus Sting

Hömma, wie isset denn? Et is, wie et is. Und so isset! Kai Magnus Sting erklärt anhand urkomischer Geschichten und der unnachahmlichen RuhrpottSprache, dem sogenannten #Ruhrhochdeutsch, wie der Mensch im Ruhrgebiet denkt und tickt. Wie begrüßt man sich hier, wie verabschiedet man sich und vor allen Dingen: was passiert dazwischen?! Und ob überhaupt. Und reicht nicht auch, wenn nix gesagt wird? Da ist oft am meisten mit gesagt. Das Ganze führt von der guten Vase von Tante Ingeborg über Grammatikverschränkungen in der siebten Person hin zum Klassiker, der A 40 Odyssee.

Freitag, 30. September 2022, 20 Uhr, Tickets über kaimagnussting.de

Kulturhaus Alter Schlachthof, Bürgerzentrum, Kulturbüro Soest, Ulrichertor 4, 59494 Soest, Telefon +49292131101, Mobil +491749686027‬, E Mail wachtendorf@schlachthof-soest.de

Kulturhaus Alter Schlachthof Online

Salenti

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Top Thema Gütersloh
Zeitreise ins Gütersloh um 1900, Norbert Jebramcik, historische Stadtmodelle, Stadthalle Gütersloh, Verlängerung bis 13. Oktober 2022

Einmal durch das Gütersloh von vor 100 Jahren wandeln, mit der Ausstellung von Norbert Jebramcik wird eine solche Zeitreise möglich mehr …
Schlagwörter, Tags

and (40), dirty (7), einen (9), euro (13), hellwegticket (7), ihre (14), kultur (7), kulturorte (1), kunst (4), matthias (7), mcewan (7), musik (17), programm (5), pubertät (1), schlachthof (14), september (12), talk (11), uhr (14)

Kunst und Kultur in Gütersloh aktuell


Foto: Jonathan Knowles, Getty Images, ZDF

Liebe und Sex in … 4 neue Folgen der ZDF Info Dokureihe

Bild: Sanrio GmbH, Sanrio Co. Ltd.

Super RTL, großer Auftritt für Kultmarke


Elektro HermjohannknechtMitschke SanitätshausElektro Brockbals GmbHMeesenburg GmbHDer GartenhofMünchner Kindl, Inhaberin Kaliopi Damianidou
 

Online Marketing Choice Award
Selection Online Competence Excellence
Alliance Design Award Gold
blacksand inc.
Third Place
EUQ CERT
IHK
HDE Handelsverband Deutschland
AOK die Gesundheitskasse
Deutscher Fachjournalisten Verband
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
Bundesvereinigung City und Stadtmarketing Deutschland
Digitaler Ort NRW
Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge
                                                              

AppStore       Playstore

Bloggerei.de   TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis, Blog Top Liste

© 2001 bis 2022 Christian Schröter AGD