Neue #Ausstellung in der #Galerie im #Forum der #Stadthalle #Gütersloh, »Vielseitig« von Irene Müller , ab 13. Januar 2023

Kultur Räume Gütersloh, 5. Januar 2023

Ab dem 13. Januar 2023 stellt Irene Müller ausgewählte Bilder in der Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh aus. Ihre surrealen Gemälde zeigen Gegenständliches wie Pflanzen, Tiere und Menschen, die in weichen Formen durch den Nebel zu schweben scheinen. In der #Kunstszene wird die bekannte Gütersloherin seit Jahren als facettenreiche Künstlerin geschätzt.

Irene Müller wurde 1941 in Gütersloh geboren und studierte Bildhauerei in Bielefeld und Freie Malerei in Hamburg sowie Tanz in Berlin. Seit 1975 lebt und arbeitet sie wieder in ihrer Heimatstadt. Ihre Arbeitsgebiete sind mannigfach und ihre Kunst vielseitig: Neben der #Malerei und #Bildhauerei interessiert sich Irene Müller für Grafik, Fotografie, Bühnenbild, Tanz sowie Schriftstellerei.

Irene Müllers Bilder können dem Phantastischen Realismus zugeordnet werden. Die Gütersloher Künstlerin malt in weichen Formen Gegenständliches, meist Pflanzen, Menschen und Tiere, oft im luftleeren Raum, schweigsam verträumt, teils romantisch wie in einer einsamen, eigenen Welt. Ihre Farbwahl ist stets zurückhaltend, so dass die Figuren wie im Nebel scheinen.

Die Inspiration zu ihren Werken findet Müller in sich selbst. »Ich male, um meine Phantasien für andere sichtbar zu machen, weil ich sie zu schade finde, um sie nur mir selber alleine vorzustellen. Von mir aus habe ich zu meinen Bildern nichts zu sagen. Erst wenn ich höre, dass jemand sie anders sieht, erhebe ich Einspruch«“ sagt die 81 Jährige.

Irene Müller hat das Wichtigste in ihrer Kunst erreicht: Ihr Stil ist unverkennbar, egal ob Skulptur, Tanz oder Bild. Ihre Werke waren bereits in zahlreichen Galerien und Museen im Inland und Ausland zu sehen.

Die Ausstellung kann bis April 2023 während der Öffnungszeiten, montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und zu #Veranstaltungen in der Stadthalle und nach Vereinbarung besucht werden. Der Eintritt ist frei.